Auenquartier a. d. Ilm

Die Idee

Auf einem ca. 12.600 m² großen Grundstück in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof in Pfaffenhofen wird ein modernes Neubauprojekt realisiert. Geplant wird ein Nutzungsmix aus Wohnen und Gewerbe.

Der Standort

Wirtschaftliche Stärke und hohe Lebensqualität vereinen sich in Pfaffenhofen a. d. Ilm. Im Jahr 2011 sowie 2013 wurde Pfaffenhofen als lebenswerteste und nachhaltigste Stadt Deutschlands ausgezeichnet. Das Auenquartier befindet sich in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs Pfaffenhofen, wo halbstündlich Regionalbahnen nach Ingolstadt und München fahren. Die Fahrtzeit dorthin beträgt lediglich 20 bzw. 30 Minuten.
Zudem liegt das Auenquartier direkt an der B13 und unweit der A9 – ideal für Pendler. Pfaffenhofen zählt deutschlandweit zu den wirtschaftsstärksten Landkreisen.

Das Projekt

Von der rund 12.600 qm großen Gesamtfläche des Auenquartiers entfallen ca. 1.100 qm auf Handelsflächen im Erdgeschoss der Hauptgebäude sowie bis zu 2.000 qm auf Büro- und Gewerbeflächen, sodass sich dort beispielsweise Arztpraxen, eine Apotheke, ein Bäcker oder kleine Spezialläden ansiedeln können. Die Größe der Flächen kann flexibel an die Bedürfnisse der jeweiligen Nutzer angepasst werden. Somit hat das Quartier das Potential, dort über 100 Arbeitsplatze entstehen zu lassen.
Auf Basis des erfolgreich durchgeführten landschaftsplanerischen und architektonischen Wettbewerbes, wird noch in 2021 das Bebauungsplanverfahren durchgeführt.

Leistungen

  • Standort- und Marktanalyse
  • Projektkonzeption & Vorkonzept
  • Entwicklung des Städtebaulichen Konzeptes
  • Baurechtsschaffung
  • Projektsteuerung

 

Gesellschaften, Partner
und Involvierte

  • Dienstleistungsprojekt der blueorange Development Partner GmbH für die Volks- und Raiffeisenbank Bayer Mitte eG
  • Weiterer Partner im Bereich Projektentwicklung aus der Region: TREND Immobilien GmbH & Co. KG aus Pfaffenhofen an der Ilm